FV Vilseck – TUS/WE Hirschau 2:0 (0:0)

23. April 2019

Tore: 1:0, 2:0 (54., 65.) Oktay Türksever
Schiedsrichter: Luca Fritsch (Diepersdorf); Zuschauer: 180
Bes. Vorkommisse: Rote Karte (54. Johannes Schuster-Tus/WE) Schiedsrichterbeleidigung

Der TUS/WE kam in Vilseck sehr glimpflich davon, denn was die Heimmannschaft an hundertprozentigen Möglichkeiten liegen ließ ging buchstäblich nicht mehr auf die berühmte “Kuhhaut”. Bereits in der ersten Hälfte hätte man für ein beruhigendes Ergebnis sorgen können doch ein Postentreffer von Daminion Perrin sowie gute Möglichkeiten von Stefan Liermann und Dominik Siebert wurden viel zu sorglos liegen gelassen.

Nach der Pause schien es so weiter zu gehen. Der eingewechselte Oktay Türksever versemmelte allein vor dem Hirschauer Keeper in aussichtsreicher Position (47.) und ähnlich machte es
Stefan Liermann in der 49. Minute der ebenfalls neben den Kasten zielte. Nach einen Eckball von Stefan Liermann war Türksever mit dem Kopf zur Stelle und markierte das 1:0 (54.). Dann war er nach einem schönen Rückpass von Max Kreuzer erneut zum richtigen Zeitpunkt da und vollstreckte zum 2:0 (65.).

Was danach noch ablief war schier unglaublich. Es wurden Chancen kläglich versiebt, die für mehr als zwei Spiele gereicht hätten. Einzige Möglichkeit die Hirschau in den 90 Minuten hatte jagte Lukas Schärtl in der 82. Minute über das Tor.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ergebnisse / Vorschau

Laden...

Tabelle Kreisliga

Laden...

Tabelle Kreisklasse

Laden...