FVV – SV Freudenberg 5:2 (1:0)

6. Mai 2019

Tore: 1:0 (13.) Oktay Türksever, 2:0 (46.) Dominik Siebert, 3:0 (59.) Benedikt Herbrich, 3:1 (61.) Nico Kühn, 4:1 (79.) Oktay Türksever, 4:2 (85.) Lukas Hirsch, 5:2 (89) Max Kreuzer
Schiedsrichter: Andreas Betzl (TSV Pressath); Zuschauer: 190
Bes. Vorkommnis: Rote Karte Maximilian Hirsch (76. SVF)

(mc) Bis auf einige Minuten, in denen die Heimmannschaft eine Durststrecke hatte, beherrschten sie sowohl den Gegner als auch das Spielgeschehen. Oktay Türksever markierte das 1:0 als er zunächst an SVF-Keeper Patrick Meiler scheiterte, den abgewehrten Ball aber dann im Tor unterbrachte. Bis zur Halbzeit hätten die Hausherren das Ergebnis noch höher schrauben können,
doch einige sehr gute Möglichkeiten blieben ungenutzt. Freudenberg hatte die beste Chance durch Daniel Wein, der aber das Leder über den FV-Kasten setzte.

Vom Anstoß weg spielte Damion Perrin Dominik Siebert frei, der mit einem schönen Heber den zu weit vor seinem Gehäuse stehenden Freudenberger Schlussmann überwand. Das 3:0 erzielte Bendikt Herbrich, der einen Rückpass von Tobias Fink im Tor versenkte. Durch mehrere Unzulänglichkeiten im Vilsecker Defensivverbund kamen die Gäste durch den eingewechselten Nico
Kühn auf 3:1 heran. Dann hatte die Heimelf ihren berühmten Durchhänger und Freudenberg hätte in dieser Phase das Ergebnis verbessern können. Bis dann Tobias Graßler mit einem schönen Steilpass Oktay Türsever bediente, der auf 4:1 erhöhte. Freudenberg kam dann nochmals durch Lukas Hirsch auf 4:2 heran, doch Max Kreuzer stellte mit einem energischen Sololauf den drei-Tore-Abstand wieder her.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ergebnisse / Vorschau

Laden...

Tabelle Bezirksliga Nord

Laden...

Tabelle Kreisklasse Süd

Laden...